Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Nakira, Stute v. Nabab de Reve x Casall

kasella 06 400 12Nakira, Stute von Nabab de Reve x Casall la Silla x Contender x Pilotwestfalen50Stute, Verbandsprämienstute
geb. 19. März 2012
braun

Abstammung: Nabab de Rêve x Casall x Contender x Pilot

2. Platz auf der Fohlenschau

Züchter: Heinrich Österdiekhoff


Edle, schicke  Stute mit viel Aufmachung und Typ, hervorragende Abstammung

Wohl eine der schönsten Nabab-Nachkommen, mit edlem Kopf von Casall-Contender Mutter

2016 wunderschönes Stutfohlen von Kannan

2018 gedeckt von Diathago (Diamant de Semilly x Carthago x Stakkato x Grannus)

 

 

Pedigree & Abstammung

Bestes europäisches Springblut vereint

Diese Stute zeigt in ihrem Pedigree vier Spitzenspringvererber in Reihe: Nabab de Rêve x Casall x Contender x Pilot.

Nabab de Rêve
ISP
Quidam de Revel
ISP
Jalisco B ISP Alme Z ISP
Tanagra
DIRKA ISP Nankin
Ondine de Baugy
Melodie en Fa Artichaut Pierreville
Jariose
Caravelle Bel Avenir
Univers

VErBPR.St. CELINE

M-Spr

Casall
ISP
Caretino
ISP
Caletto II
Isidor
Kira XVII Lavall I ISP
Maltia
Contida
M-Spr
COntender Calypso II
Gofine
Pandura M-SPr Pilot
GrandharA

 ISP= Internationales Springpferd

 

kJM 030511 Lejeune NababDeReve03Nabab de Reve unter Philipp Le Jeune (BEL) (Foto: Persburo Melissen)Vater NABAB DE REVE hat sich sowohl im internationalen Spitzensport als auch als Vererber als herausragend gezeigt. Selbst unter Philipp Le Jeune (BEL) international erfolgreich, nahm das Paar u.a. mit der belgischen Equipe an den Weltreiterspielen 2002 in Jerez teil und erzielte mit der Springmannschaft die Bronzemedaille.Nur 8 Jahre später bei den Weltreiterspielen in Kentucky nahmen allein 4 Nabab de Rêve-Nachkommen in den Springwettbewerben teil, darunter auch sein berühmtester Sohn Vigo d'Arsouilles, der mit Philipp Le Jeune verdienter Weltmeister der Springreiter 2010 wurde.

Nabab de Rêve gilt heute als einer der besten Quidam de Revel-Söhne und führt diese so wichtige Linie über seine gekörten Söhne wie Kashmir van t'Schuttershof oder Vigo d'Arsouilles weiter. Zahlreiche Nachkommen springen auf internationaler Ebene, wie z.B. Valentina van't Heike (Jos Lansink, BEL), Va et Viens von Zelm (Björn Nagel), Exquis Walnut de Muze (Harrie Smolders, NED) oder Nabab's Son Z (Denis Lynch, IRL).

Mutter Celin wurde konsequent auf Springleistung gezüchtet und entstammt der erfolgreichen Zuchtlinie der Pandura v. Pilot, die u.a. mit ihren Contender-Töchtern Contida (Großmutter des Fohlens) und Contessa Zuchtgeschichte schrieb im Stall Österdiekhoff.

HHderby jr 2008 1042 700Muttervater Casall la Silla erzielt große internationale Erfolge unter Europameister Rolf-Göran Bengtsson (Foto: Julia Rau)

Celin's Vater, der holsteiner Verbandshengst CASALL ASK stammt ab von Caritano - Lavall I und geht hocherfolgreich internationale Springen auf höchstem Niveau unter dem in Holstein lebenden Schweden Rolf-Göran Bengtsson. Er gewann u.a. in 2010 die  die Weltcup-Qualifikation in s'Hertogenbosch und die Großen Preise in Rotterdam und Falsterbo. In 2011 holte er sich sowohl die Global Champions Tour in Hamburg als auch in Monaco - eine herausragende Leistung innerhalb von wenigen Wochen. Er ist derzeit der beste Vererer Holsteins und immer noch international hoch erfolgreich.

Casalls Vater CARETINO zählt zu den besten Vererbern Holsteins und ging ebenfalls international unter Ludger Beerbaum. Er brachte eine ungeheuer große Anzahl von Nachkommen, die in 5-Sterne Prüfungen (1.60m) Erfolge erzielen, wie z.B. Cristallo (R. Spooner USA), Ballerina (Mannschaftseuropameisterin unter Markus Merschformann 1997), Crocodile Dundee (Ashley Bond), Casall u.v.m.

Celines Mutter ist unsere Spitzenstute CONTIDA von CONTENDER, die selbst erfolgreich bis 7-jährig  Springpferdeprüfungen und siegreich Springen Kl. M ging (12 von 13 Starts gesiegt oder hoch platziert in einer Saison), bevor sie  in die Zucht zurückging. Sie rangierte 2006 unter den Top 10 Stuten Westfalens mit einer Zuchtwertschätzung von 136!

Contida's ältester Nachkomme, die Stute PRO-MISSE (v. Pro Pilot I, geb. 2000) nahm erfolgreich am Bundeschampionat für 5-jährige Pferde teil und wurde dann in die Ukraine verkauft.

Celine 10Mutter Celin v. Casall ASK x Contender x Pilot - rein auf Springsport gezogenContida brachte auch COEUR DE MARI (v. Calido, geb. 2002), die erfolgreich S-Springen geht unter Peter Österdiekhoff und als Ausnahmetalent galt, bis sie aufgrund einer Borrelliose-ERkrankung aus dem Sport verabschiedet werden mußte. Als Zuchtstute brachte sie in 2014 ein Stutfohlen von Stakkator und wurde in das Leistungsbuch I Springen eingetragen und erhielt die Verbandsprämeinstute.  In 2011 brachte Contida eine Vollschwester, Coeur de Mari II.

Auch die Großmutter PANDURA von PILOT ging 6- bis 7-jährig erfolgreich M-Springen, bevor sie verletzungsbedingt in die Zucht ging - und eine hocherfolgreiche Zuchtlinie im Stall Österdiekhoff begründete. Sie verfügt über unbegegrenztes Springvermögen (sie springt noch heute, 22-jährig, im Stand aus jeder Koppel wenn sie gelangweilt ist - egal wie hoch das Gatter), das sie auch an ihre Nachkommen ausnahmslos vererbt. 

Von Pandura stammt u.a. auch der erfolgreiche S-Sieger LORETTO 167  (v. Lord Caletto) sowie Contida's Vollschwester CONTESSA, die bereits selbst erfolgreiche Nachzucht hat wie z.B. Quintender, der sich 5- und 6jährig für das Bundeschampionat Springen qualifizierte und in S-Springen erfolgreich war. Contessa brachte außerdem u.a. die das Auktionsspitze-Fohlen der NRW Eliteauktion 2004, FORTENDER (v. For Pleasure), der für 45.000 Euro an einen Hengstaufzüchter versteigert wurde.

 

Fotogalerie

Fotogalerie Nakira v. Nabab de Reve x Casall

Nachkommen

 

2016: Stufohlen von Kannan, verkauft über AOS Ankum Auktion als Kanna Ravella

2018: gedeckt von Diathago (Diamant de Semilly x Carthago x Stakkato x Grannus)

Penelope - Mutter von Crack Lorenzo 208

Penelopewestfalen80Stute
geb. 1992

braun
1,64m

Züchter: Katja Kremer

ehem. Besitzer: Heinz Österdiekhoff (verkauft in 2005)

 

Mutter u.a. des internationalen Springcracks Lorenzo 208 (C. Ahlmann)

Pedigree

Pedigree

Pilot
Westf.

Pilatus

Perseus Pluchino xx
Adria
St.Pr.St. Duela Duellant
Formehre
Gratia Graphit Grande
Frutana
Kornelia Keith
Firnwolke
Freiheit Frühlingsball Frühling Frühschein
Fechta
Rivalin RAdetzky
Dorette

Diva

Delos Duden II
Domänenfee
Uschi Fanatiker
Petrasca

 

 

Abstammung

Abstammung

Pilot im Landgestüt Warendorf (Foto: Werner Ernst)Der westfälische Stempelhengst Pilot (Foto: Werner Ernst)Penelopes Vater ist der weltbekannte westfälische Springpferdeverber PILOT, der viele internationale Springpferde brachte wie Mannschaftsgoldmedaillen-Gewinner Bugatti Pedro (W. Brinkmann, Seoul 1988), P.S. Priamos (D. Hafemeister und L. Beerbaum), Pirol (L. McNaught Mändlich) und Pialotta (E. Alexander, Australien), die bei der WM 2006 in Aachen 4. wurde in der Einzelwertung. 

Pilot hinterließ zahlreiche gekörte Söhne wie Peter PanPerpignon und Pro Pilot I. Auch als Stutenvater brachte er viele prämierte Stuten und seine Töchter machen immer wieder als Mütter internationaler Sportpferde von sich reden. Pilot hat einen ZWS Springen von 142, womit er zu den Top 5% der deutschen Hengste gehört. Seine Nachkommen haben bereits mehr als 3,9 Mio Euro gewonnen und machen immer noch von sich reden. Die Pilot-Mütter gelten heute als das Tafelsilber der westfälischen Zucht.

Die westfälische Stute FREIHEIT stammte von FRÜHLINGSBALL, sie war eine Vollschwester zu Wolfgang Brinkmann's international erfolgreichem PIKEUR FLEETWOOD, der in den 90er Jahren viele Erfolge sammelte.

 

 

 

Nachkommen

Nachkommen international erfolgreich

Penelope hat bei uns einige Fohlen gebracht, die bis auf Coeur de Chardon alle verkauft wurden. Der erfolgreichste ist natürlich Lorenzo 208, der internationale Erfolge unter Christian Ahlmann erspringt.

  • 1996 Cathigo v. Pikeur Carino,
  • 1997 Lorenzo 208 v. Lord Caletto
  • 1998 Contiga, S-Springen
  • 2002 Coeur de Chardon, M-Springen
  • 2004 FAN Helsing, v. FAN Holland
  • 2005 Stutfohlen v. FAN Holland
  • verkauft nach Mexiko

 

 

Fotos

Fotogalerie Nachkommen

 

 

Aletta

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Aletta mit Peter in einer Springpferde Kl. L Note 7.7westfalen80Stute
1993 - 2011
braun
1.64m

Züchter und Besitzer: Heinrich Österdiekhoff

Siege und Platzierungen bis Springen M* unter Peter Österdiekhoff

erfolgreiche Zuchtstute, u.a. S***-Sieger Proletto S***

 

 

 

Pedigree

Pedigree

Aletto Athlet Alme Z ISP
Golfamt
Vegola Caletto II
Pallas

Lady Muck

Ladykiller xx Sailing Light xx
Lone Beech xx
La Bora Regress
Dunja

 

Abstammung

Abstammung

Aletta stammt von dem holsteiner Vererber ALETTO ab, der im Stande war, sowohl Springpferde (ZWS Spr. 112) als auch Dressurpferde (ZW Dressur 118) zu bringen. Aletto hat einen gekörten Sohn, Arbolito, der in Oldenburg gekört wurde. Seine Tochter Gräfin Alina geht erfolgreich S-Springen.

Aletto's Vater ATHLET Z wirkte als erster Hannoveraner sowohl in Holstein als auch später in Zangersheide. Und er ist der Beweis dafür, daß auch Hengste mit einer miserablen HLP große Nachzucht hinterlassen können (wie auch Grannus, Capitol I und Grandeur). Athlet, der selbst über großes Springvermögen verfüge, brachbte hocherfolgreiche Nachkommen wie Athletico mit Ludger Beerbaum, der erste Athlet-Nachkomme, der international erfolgreich war, Argentinus (Otto Becker), Athlet (Willi Melliger), Amadeus (Lars Nieberg), Avion (Werner Peters &. Ludger Beerbaum), Eurocommerce Montreal (Wim Schröder).

Ahtlet's Vater ALME Z hat Nachkommen in ganz Europa hinterlassen. Der französische Hengst, der nur kurze Zeit in Frankreich deckte, trat vor allem von Leon Melchiors Gestüt Zangersheide (Belgien) aus seinen Siegeszug als Top-Vererber um die Welt an. Er ging selbst erfolgreich internationale Große Preise. Zu seinen bedeutendsten Nachkommen gehören die gekörten Hengste Galoubet A, der zahlreiche internationale Springen und Weltcups gewinnen konnte und I Love You, der in den USA für Furore sorgte, den Weltcup 1983 Wien gewann und Pferd des Jahres 1982 in den USA wurde. Jalisco B startete u.a. für die Portugisische Mannschaft bei den Olympischen Spielen von Soul und machte später als Vater von Quidam de Revel von sich reden.

Mütterlicherseits stammt Athlet Z vom hannoveranischen Stempelhengst GOTTHARD und weiter von einem weiteren Linienbegründer, Feiner Kerl.

Ladykiller xx Muttervater ist der berühmte Vollblüter Ladykiller xx (Foto: Werner Ernst)Aletto's Mutter VEGOLA stammt von dem einflußreichen CALETTO II (ZWS Springen 139), der zahlreiche Springpferde und 12 gekörte Söhne hinterließ, obwohl er nur vier Jahre deckte. Daraus fielen Superstars wie Operette La Silla und Classic Touch (L. Beerbaum). Er gehört zu den erfolgreichsten Söhnen des holsteiner Lininenbegründers COR DE LA BRYRE.
PALLAS wiederum stammt über LAMOUR von dem holsteiner Linienbegründer LADYKILLER xx.

Alettas Mutter LADY MUCK war rein holsteinisch gezogen. Ihr Vater war der berühnmte holsteiner Linienbegründer LADYKILLER XX. Sie brachte außer Aletta auch noch Levaro Paganini v. Pilot. 

 

Eigenleistung

Eigenleistung

Aletta 25 wurde bis 2001 im Sport eingesetzt und erzielte unter Peter Österdiekhoff zahlreiche Platzierungen und Siege in Springpferdeprüfungen und Springen Kl. A bis M/A.

Ihre Lebensgewinnsumme beträgt € 1.810.-

 

Nachkommen

Nachkommen

  • 1997 Proletto v. Pro Pilot I, Wallach, verkauft, S***-Springen gewonnen unter Maximilian Ziegler, heute USA 
  • 2003: Coletta v. Clay, Stute, verkauft, geht Vielseitigkeitsprüfungen
  • 2005: Caretto v. Caritano Z, verkauft, Wallach
  • 2008:Gregor v. Grasco (Grannus - Argentinus), Hengst, geb. 19.02.08, als Fohlen verkauft
  • 2009:Calle Cool, v. Colman (Carthago - Lord), geb. 17.02.2009

 

Fotos

Fotos

Weica und ihre Nachkommen

Linienbegründerin Weica v. Weinberg - Adlerorden - Radetzky

WeicaKopf_09

Angefangen hat alles mit einem kleinen Stutfohlen von Weinberg aus einer Adlerorden-Radetzky Mutter, das Heinz 1982 aus der Zucht von Gerhard Welschof gekauft hat. Dieses kleine Fuchs-Fohlen nannten wir WEICA und sollte später zu einer der bekanntesten Zuchtstuten Westfalens mit hocherfolgreicher Nachzucht werden.



westfalen50Stute
1982 - 1993
Dunkelfuchs
1.64m
Verbandsprämienstute

Züchter: G. Welschoff, Stukenbrock
Besitzer: Heinz Österdiekhoff, Delbrück

Fohlen bei Fuß, wieder tragend, dabei erfolgreich in M-Springen
Mutter 5 internationaler Springpferde, gekörter Hengste, Staatsprämientochter

 

 

Pedigree

Pedigree

Verb.Pr.St.
WEICA 
Westf. 411030982
1982 dunkelfuchs

WEINBERG 
Westf. 410108877
1977 braun 1.68m

WEINHANG

WEINGAU

ATTACKE 

KANA 

KURSUS 

WUNSCHMÄDEL 

St.Pr.St. AMAZONE 
Westf. 410156378

ADLERORDEN 

ADLERHORST 

DOMSONNE 

RETINA 

RADETZKY 

FILMKUNDE 

 

Abstammung

Abstammung

Weica stammt von dem westfälischen Vererber WEINBERG, der im Stande war, sowohl Spitzenpferde im Springen als auch in der Dressur zu bringen. Er war Vater des Dressurpferdes Goldstern, der unter Klaus Balkenhol zahlreiche internationale Siege errang, darunter die Goldmedaille Mannschaft bei den Olympischen Spielen in Barcelona (übrigens, sein Züchter war Willi Altemeier, aus Ostenland, ein Cousin von Heinz Österdiekhof). Wisby D (U. Meyer zu Bexten), Wum (K. Gravemeier), und Warren (Lutz Gripshöver) sorgten international auf der Springpiste für Furore.

St.Pr.St. AMAZONE, Weica's Mutter, stammt von dem geschätzten westfälischen Springpferdevererber ADLERORDEN, der u.a. das internationale Springpferd Argonaut brachte, der mit seinen Reitern F. Sloothaak und Bernhard Kamps eine Gewinnsumme von rund 230.000 Euro hatte.

Amazone brachte außer Weica den gekörten Hengst PHANTOM (v. Pilot, Foto rechts), der nicht nur deckte, sondern unter Heiner Rohmann international sprang. Außerdem stammt auch das Springpferd Pilot's Delight von ihr.
Von Amazone's Halbschwester Ariadne stammt u.a. Percy Flade (v. Pilot), der 1992 Fünfter beim Bundeschampionat der 6-jährigen Springpferde wurde und mit DM 560.000 teuerstes Springpferd der P.S.I.-Auktion war.

Amazones Vater RADETZKY  war auf Grand-Prix Dressur-Niveau ausgebildet und gehörte jahrelang zu den bedeutendsten Vererbern Westfalens. Er stammt von RAMZES X, der auch die internationalen Springpferde Retina (F. Thiedemann), Romanus (H.G. Winkler) brachte und über Raimond Großvater von Ramiro ist.

Der Mutterstamm der Weica geht zurück auf die Stammmutter NEPA. (hier Mutterlinie ansehen)

Eigenleistung

Eigenleistung: M-platziert mit Fohlen bei Fuß und tragend

Peter Österdiekhoff und Weica 1986Peter (20 Jahre) mit der damals 5-jährigen Weica, 4. Platz Dressur Klasse A in Ostenland

1986 prämiert als Verbandsprämienstute.

Wurde neben der Zucht dosiert in Aufbauprüfungen und später hauptsächlich Springsport in Springpferdeprüfung und Springen bis Kl. M eingesetzt und errang zahlreiche Siege und hohe Platzierungen unter dem noch jungen und unerfahrenen Peter Österdiekhoff.

Weica hatte eine große Ausstrahlung, Dressurveranlagung aber auch Härte und einen wunderschönen Kopf von Radetzky (Großvater mütterlichseits) mitbekommen. Sie ging mit Fohlen bei Fuß und wieder tragend erfolgreich M-Springen, aber auch in der Dressur machte Weica trotz ihrer 1.64m eine gute Figur. An der Hand auf dem Weg zur Wiese zeigte sie oft Passagen und Ansätze der Piaffe. Sie war super rittig, wenn auch ab und an eine Diva - aber das sind Ausnahmepferde häufig.

 

Nachkommen

Weicas Nachkommen

Klotzen, nicht kleckern - so könnte man wohl Weicas erfolgreiche Nachkommen bezeichnen. Weica hat insgesamt sechs Fohlen gebracht, fünf stammen von dem international berühmten Springvererber Pilot ab. Das sechste Fohlen stammte von Landadel. Alle Nachkommen waren hocherfolgreich im Springen, teilweise sogar international im Sport (Pro Pilot II, Co-Pilot). 2 Söhne wurden gekört. Die einzige Tochter, Piroschka, die leider 5-jährig schon an einer Kolik einging, erhielt die Staatsprämie und brachte ein internationales Springpferd (Qualisca v. Quidam de Revel, R. Whitacker, GB) und einen gekörten Sohn Gratianus, der ebenfalls auf höchster Ebene in Italien springt. 

  • 1986 Pour le Merite 4 v. Pilot, Auktionsfohlen, S-Springen unter A. Weychert
  • 1987 St.Pr.St. Piroschka, brachte gekörten Hengst Gratianus v. Grannus (internationale Springen unter P. Zuvadelli, ITA) und das internat. Springpferd Qualisca v. Quidam de Revel (R. Whittaker, GB), die über Nachkommen in den Niederlanden bei Margo van den Hoogen die Linie fortführte
  • 1988 Co-Pilot, international erfolgreich unter Christina Liebherr, Schweiz (u.a. EM Mannschaftsgold Junge Reiter 1998) Pro Pilot4Pro Pilot II war Weicas erfolgreichster Nachkomme, unter Edouard Couperie (FRA) ging er 1,60m, Nationenpreise für Frankreich und nahm erfolgreich an Weltcupspringen teil
  • 1989 Pro Pilot I, gekörter Hengst mit gekörtem Sohn und S-Springpferden sowie S-Dressurpferden, international erfolgreich J. Whitaker 
  • 1991 Pro Pilot II, Auktionsfohlen, Bundeschampionatssieger 5-jährige Springpferde 1996 (als Puschkin), internationales Springpferd unter Edouard Couperie, Frankreich, mit dem er auch für die französische Equipe startete und erfolgreich an Weltcups teilnahm 
  • 1993 Landberg (Fargate) v. Landadel, M-Springen, heute Schweiz

    Weica ging 1993 sechs Wochen nach der Geburt ihres letzten Fohlens leider an einer Darmverschlingung ein. Landberg wurde entsprechend wie schon das Jahr zuvor Gratianus (v. Piroschka) mit der Flasche bzw. dem Eimer großgezogen.

    Aber über Tochter Piroschka und deren international springende Tochter Qualisca (v. Quidam de Revel) sowie ihrem gekörten Sohn Gratianus v.d. Heffinck wird die Mutterlinie heute noch v.a. in Holland bei Margo van den Hoogen weitergeführt. Und natürlich auch über die erfolgreichen Nachkkommen ihres gekörten Sohnes Pro Pilot I, der selbst bereits einen gekörten Sohn und einige S-Springpferde wie auch S-Dressurpferde stellte.

 

Fotos

Fotogalerie Weica und ihre Nachkommen

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Piroschka mit Hengstfohlen von Grannus (Gratianus v.d. Heffinck) 1993Piroschka mit Hengstfohlen Gratianus v.d. Heffinck von Grannus 1993westfalen50

Stute
1987 -1993,
braun,
1.66m

Abstammung: Pilot x Weinberg x Adlerorden
Mutter: Weica


Züchter: Heinrich Österdiekhoff

Erhielt 1990 die Staatsprämie

Blieb als Zuchtstute in der Familie Österdiekhoff.  Piroschka, von uns nur Piri genannt, brachte zwei prächtige Fohlen, bis sie leider an einer Darmverschlingung einging.

Ihre beiden Nachkommen Qualisca und Gratianus waren beide international im Springsport erfolgreich, und über Qualisca und ihre Nachkommen wird die Linie von Großmutter Weica in Holland bei Margo van den Hoogen noch fortgeführt.

Abstammung siehe Pro Pilot II

Qualisca (Quidam de Revel x Pilot)

Qualisca in Hickstead (GB)Qualisca in Hickstead 1999 (GB)

westfalen50Stute, 1991 - 2007, braun, 1.68m

Gezüchtet im Namen von Margo van den Hoogen, die ein Fohlen von Piroschka wollte

 internationales Springpferd unter John und Robert Whitaker
 sehr vermögend und vorsichtig, sprang mit viel Übersicht,

nach Verletzung Zuchtstute in den Niederlanden

Da Margo van den Hoogen, die bereits als Fohlen Co-Pilot und Pro Pilot I gekauft hatte, von Weica's und Piroschka's Mutterlinie so überzeugt war, wurde Piroschka auf ihren Wunsch hin von dem damals in Deutschland als Deckhengst noch unbekannten QUIDAM DE REVEL, einem Selle Francais, der bereits international unter Hubert Bourdy für Frankreich sprang, gedeckt. Als Qualisca (damals noch Jalisca) auf der Hövelhofer Stutenschau vorgestellt wurde, fragten sich noch alle, wer ist bloß Quidam? Heute ist Quidam nicht nur als international überragendes Springpferd (ISO 184, Bronzemedaille Einzel Olympia) sondern auch als Top-Springpferdevererber bekannt. Er hat einen ZWS Spr. in Deutschland von 146 und einen hohen französischen BSO von +26

QUALISCA 
Westf.
Stute 1991 braun
(ISP)

XX/OX Anteil : 40.22%

QUIDAM DE REVEL  
SF 82.604507R  (ISP)

JALISCO B 

ALME Z  (ISP)

TANAGRA 

DIRKA 

NANKIN 

ONDINE DE BAUGY 

St.Pr.St. PIROSCHKA 
Westf. 410664987

PILOT 

PILATUS

GRATIA 

Verb. Pr.St. WEICA 

WEINBERG 

St.Pr.St. AMAZONE

ISP = Internationales Springpferd



Eigenleistung:

Qualisca wurde zunächst in der Zucht eingesetzt. Später ging sie dann in den Springstall von John Whittaker, England, und ging erfolgreich internationale Springen unter John und seinem Sohn Robert. Nach einer schweren Verletzung mußte sie leider 2000 aus dem Sport verabschiedet werden. Sie steht heute in den Niederlanden als Zuchtstute.

Nachkommen Qualisca:

  • CQ, Wallach v. Calvin Z
  • Quivive, Stute v. Quito de Baussy - siehe Webseite von Margo van den Hoogen, die den Stamm heute noch fortführt www.qualisca.com,

Gratianus van de Heffinck (Grannus x Pilot)

Gratianus van de Heffinck 6-jährig unter Dirk DemeersmannGratianus van de Heffinck 6-jährig unter Dirk Demeersmann

westfalen50 Hengst
 geb. 1992 
 braun

 Züchter: Heinrich Österdiekhoff

 1995 in Belgien gekört

 internat. Springpferd in Italien (P. Zuvadelli),  u.a. Sieger GP Cortina d'Ampezzo

 

Gratianus war Piroschkas zweites Fohlen - gezogen von dem auf der Hengststation Klatte wirkenden Supervererber Grannus. Ein Grannus x Pilot-Fohlen war schon etwas Besonderes zu der Zeit, entsprechend wurde Gratianus nur wenige Tage nach seiner Geburt bereits verkauft - für den damaligen Spitzenpreis von 30.000 DM!!!

Piroschka verstarb an Kolik in der Pferdeklinik, als Gratianus gerade mal sechs Wochen alt war. Also hat ihn Claudia, die damals noch studierte, mit der Flasche gebuddelt, soll heißen, alle zwei Stunden eine Mahlzeit!! Dafür war Gratianus natürlich sehr menschenbezogen und kam auf Pfiff :-)

Er ging dann nach fünf Monaten weiter in den Hengststall des Team Nijhoff, die ihn als Hengstanwärter hochzogen. 1995 wurde Gratianus gekört und absolvierte erfolgreich die erforderlichen Springen für Hengste. Er wirkte einige Jahre in Belgien, bevor er nach Italien verkauft wurde.

Pedigree

GRATIANUS

GRANNUS-Granit
Hann 311307672

GRAPHIT

GRANDE

FRUTANA 

ODESSA

OEZAN

GITTA

St.Pr.St. PIROSCHKA
Westf. 410664987

PILOT

PILATUS

GRATIA 

Verb. Pr.St. WEICA

WEINBERG

St.Pr.St. AMAZONE

ISP = Internationales Springpferd

Eigenleistung:

Gratianus wurde bereits als Fohlen verkauft und ging als Hengstanwärter in den Stall Nijhof in die Niederlande. Er wurde gekört vom BWPN (Belgien) und deckte einige Stuten, während er selbst erfolgreich im Springsport ging unter Dirk Demeersmann.


Er wurde 2004 nach Italien verkauft und geht dort im internationalen Springsport als Gratianus vd Heffink unter Paolo Zuvadelli. Er hat u.a. das CSI in Cortina d'Ampezzo in 2004 gewonnen.

Pandura - die Linienbegründerin

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Pandura_2006_300westfalen80Stute
1987  - 2009

braun
1,76m

Züchter: Klaus Peter Schulze

Besitzer: Heinz Österdiekhoff
Reiter: Peter Österdiekhoff

Sportname: Levaro Pandura

erfolgreich in M-Springen, nahezu unbegrenztes Springvermögen

Mutter u.a. von Contida und Contessa sowie weiteren Springpferden wie S-Sieger Loretto 167

Pedigree

Pedigree

Pilot
Westf.

Pilatus

Perseus Pluchino xx
Adria
St.Pr.St. Duela Duellant
Formehre
Gratia Graphit Grande
Frutana
Kornelia Keith
Firnwolke
Grandhara Goldrausch II Gottschalk Gotthard
Landprinzessin
Goldammer Goldberg
Reni

Verb.Pr.St. Reni

Regress Remus I
Freia
St.Pr.St. Dunja Duckstein
Abamana

 

 

Abstammung

Abstammung

Pilot im Landgestüt Warendorf (Foto: Werner Ernst)Der westfälische Stempelhengst Pilot (Foto: Werner Ernst)Pandura's Vater ist der weltbekannte westfälische Springpferdeverber PILOT, der viele internationale Springpferde brachte wie Mannschaftsgoldmedaillen-Gewinner Bugatti Pedro (W. Brinkmann, Seoul 1988), P.S. Priamos (D. Hafemeister und L. Beerbaum), Pirol (L. McNaught Mändlich) und Pialotta (E. Alexander, Australien), die bei der WM 2006 in Aachen 4. wurde in der Einzelwertung. Pilot wa

Pilot hinterließ zahlreiche gekörte Söhne wie Peter Pan (ZWS Spr 147), Perpignon (UWS Spr 146) und Pro Pilot I. Auch als Stutenvater brachte er viele prämierte Stuten und seine Töchter machen immer wieder als Mütter internationaler Sportpferde von sich reden. Pilot hat einen ZWS Springen von 144, womit er zu den Top 5% der deutschen Hengste gehört. Seine Nachkommen haben bereits mehr als 3,9 Mio Euro gewonnen und machen immer noch von sich reden.

Panduras Mutter GRANDHARA stammt von dem westfälischen Vererber GOLDRAUSCH II, der u.a. auch das internationale Springpferd Rocco 249 brachte und auf den legendären hannoverschen Stempelhengst und Springpferdemacher GOTTHARD ingezogen ist.

Grandhara brachte auch Panduras jüngere Vollschwester Pocahontas, die zahlreiche Siege und Platzierungen in Klasse M vorzuweisen hat.

Über RENI v. REMUS I und Grandharas Mutter REMIRA v. Regress - Remus I ist Grandhara auf den westfälischen Stempelhengst RADETZKY ingezogen, der selbst schwere Dressuren ging und dessen Vater RAMZES X viele hervorragende internationale Springpferde v.a. in Holstein brachte (Retina, Roman, Ramona) und auch Großvater zu RAMIRO ist. Auch Pilot führt über Perseus das wertvolle Ramzes-Blut in sich, das somit 3 x im 8-Generationen-Pedigree zu finden ist.

 

Eigenleistung

Eigenleistung Levaro Pandura: M-platziert

Pandura kam erst sechsjährig und völlig unerzogen zu uns. Ihr Vorbesitzer hatte bereits zwei Fohlen mit ihr gezogen, die später im Kreis Paderborn L- und M-Springen gingen. Eigentlich war sie gedacht als Springpferd für Peter, denn sie verfügt über gewaltiges Sprungvermögen. Peter bildete sie reiterlich aus und stellte sie kurz darauf erstmals auf Turnieren vor und konnte umgehend hohe Platzierungen in L- und M-Springen unter dem Sportnamen Levaro Pandura erringen.

Panduras Sprungvermögen ist gewaltig und nahezu unbegrenzt, S-Sprünge meisterte sie mit Leichtigkeit (das hatte sie auch immer wieder bei ihrem Züchter bewiesen, wo sie ständig aus allen Wiesen sprang - egal wie hoch das Gatter).

Verletzungsbedingt mußte Sie leider 7-jährig aus dem Sport genommen werden und ist seitdem nur noch in der Zucht - ebenfalls mit großem Erfolg und zu ihrer großen Freude, denn Pandura ist mit Leib und Seele Mama und auch Oma oder Nanny. Selbst wenn sie mal in einer Saison selbst kein Fohlen hatte, kümmerte sie sich auf der Weide liebevoll um alle anderen Fohlen und wachte sehr eifersüchtig über sie!

Selbst 22-jährig und hochtragend, benahm sie sich immer noch wie eine Junge und hüpfte bei Bedarf aus dem Stand über das Weidegatter, weil sie nach Hause wollte. Immer an der höchsten Stelle des Gatters und einfach aus dem Stand heraus! Diese Macke gab sie übrigens auch an Tochter Contessa, die sehr viel von Pandura hat, weiter.

 

Nachkommen

Nachkommen S-siegreich

Pandura hat eine neue Zuchtlinie im Stall Österdiekhoff gegründet. Ihre Nachkommen haben alle ihr enormes Sprungvermögen geerbt, was sie in zahlreichen Springen belegen konnten. Ihre zwei Töchter von Contender blieben bei uns in der Zucht und haben wie Pandura auch hocherfolgreiche Nachkommen, die S-erfolgreich sind

  • 1996    Contida v. Contender, erfolgreich in M-Springen und als Zuchtstute 
  • 1997    Contessa v. Contender, Zuchtstute (u.a. NRW Auktionsspitze 2004, S-Nachkommen) 
  • 1998    Loretto 167 v. Lord Caletto (S-Springen), als Fohlen verkauft 
  • 2000    Coco Chanel 105 v. Chardon (v. Campione Z - Landgraf), verkauft an Hengstbesitzer 
  • 2004    Hengstfohlen v. Chardon, verkauft 
  • 2007    Cora, Stutfohlen v. Chardon, verkauft 

 

 

Fotos

Fotogalerie Pandura und ihre Nachkommen

 

Verb. Pr. St. Celin v. Casall x Contender

celine250-11westfalen80Stute
geb. 2008
braun
1.65m   

Verbandsprämienstute

Abstammung: Casall x Contender x Pilot

Züchter: Heinrich Österdiekhoff
Besitzer: Heinrich Österdiekhoff

 Erfolge in internationalen Youngster-Prüfungen in NL und BEL, in D L-platziert

Superschicke Verbandsprämienstute mit Sporterfolgen und hervorragendem Nachwuchs

2018 gedeckt von Capistrano ( Cornet Obolenksy - Pilot - Frühling)

 

 

Pedigree

Pedigree

Casall ASK
Holst
ISP
Caretino
ZWS 151 ISP
Caletto II Cor de la Bryère  
Deka
Isidor Metellus
Corbala
Kira XVII Lavall I ISP Landgraf I
Madam S-Spr
Maltia Raimond
Duldige
Contida
M-Spr
Contender
Holst ZWS 151
Calypso II S-Spr Cor de la Bryère  
Tabelle
Gofine Ramiro ISP
Cita
Pandura
M-Spr
Pilot Westf Pilatus
Gratia
Grandhara Goldrausch II
Verb.Pr.St. Remira

 

Abstammung

Celin's Abstammung: Spitzenspringblut gepaart mit springstarkem Mutterstamm

Celine wurde konsequent auf Springleistung gezüchtet und entstammt der erfolgreichen Zuchtlinie der Pandura v. Pilot, die u.a. mit ihren Contender-Töchtern Contida (Mutter von Celin) und Contessa Zuchtgeschichte schrieb im Stall Österdiekhoff.

casall 06Celines Vater Casall la Silla ist unter Rolf-Göran Bengtsson international erfolgreich (Foto: Julia Rau)

Celin's Vater, der holsteiner Verbandshengst CASALL , stammt ab von Caritano - Lavall I und geht hoch erfolgreich internationale Springen auf höchstem Niveau unter dem in Holstein lebenden Schweden Rolf-Göran Bengtsson. Er gewann u.a. in 2010 die Weltcup-Qualifikation in s'Hertogenbosch und die Großen Preise in Rotterdam und Falsterbo. In 2011 holte er sich sowohl die Global Champions Tour in Hamburg als auch in Monaco - eine herausragende Leistung innerhalb von wenigen Wochen.

Casalls Vater CARETINO zählt zu den besten Vererbern Holsteins und ging ebenfalls international unter Ludger Beerbaum. Er brachte eine ungeheuer große Anzahl von Nachkommen, die in 5-Sterne Prüfungen (1.60m) Erfolge erzielen, wie z.B. Cristallo (R. Spooner USA), Ballerina (Mannschaftseuropameisterin unter Markus Merschformann 1997), Crocodile Dundee (Ashley Bond), Casall u.v.m.

 

 

Erfolgreicher Mutterstamm

Celin's Mutter war unsere Spitzenstute CONTIDA von CONTENDER, die selbst erfolgreich bis 6-jährig Springpferdeprüfungen und siegreich Springen Kl. M ging (12 von 13 Starts Null gegangen, M gewonnen und zahlreiche hohe Platzierungen in einer Saison). Aufgrund Zeitmangels ihres Reiters Peter Österdiekhoff ging sie dann 2001 in die Zucht zurück. Sie rangierte 2006 unter den Top 10 Stuten Westfalens mit einer Zuchtwertschätzung von 136!

Peter u Contidassprung700Celines Mutter Contida, gewann 6-jährig M-Springen und holte zahlreiche Platzierungen unter dem Amateur Peter ÖsterdiekhoffContida's ältester Nachkomme, die Stute PRO-MISSE (v. Pro Pilot I, geb. 2000) nahm erfolgreich am Bundeschampionat für 5-jährige Pferde teil und wurde dann in die Ukraine verkauft.

Contida brachte auch COEUR DE MARI (v. Calido, geb. 2002), die erfolgreich S-Springen ging unter dem Amateur Peter Österdiekhoff  und als Ausnahmetalent galt. Mari verfügt wie ihre Mutter über hervorragende Bascule bei gewaltigem Vermögen gepaart mit großer Vorsicht.

Auch die Großmutter PANDURA von PILOT ging 6- bis 7-jährig erfolgreich M-Springen, bevor sie verletzungsbedingt in die Zucht ging - und eine hocherfolgreiche Zuchtlinie im Stall Österdiekhoff begründete. Sie verfügt über unbegegrenztes Springvermögen (sie sprang noch  22-jährig im Stand aus jeder Koppel wenn sie gelangweilt war - egal wie hoch das Gatter), das sie auch an ihre Nachkommen ausnahmslos vererbt. 

Von Pandura stammt u.a. auch der erfolgreiche S-Sieger LORETTO 167  (v. Lord Caletto) sowie Contida's Vollschwester CONTESSA, die bereits selbst erfolgreiche Nachzucht hat wie z.B. Quintender, der sich 5- und 6jährig für das Bundeschampionat Springen qualifizierte und in S-Springen erfolgreich war. Contessa brachte außerdem u.a. die das Auktionsspitze-Fohlen der NRW Eliteauktion 2004, FORTENDER (v. For Pleasure), der für 45.000 Euro an einen Hengstaufzüchter versteigert wurde sowie Quintender (v. Quick Star), der S-Springen ging.

Eigenleistung

Eigenleistung

Celine wurde die Verbandsprämie erteilt - hier mit ihrem stolzen ZüchterCeline wurde dreijährig angeritten, ging dann aber zunächst in die Zucht. In 2016 brachte sie ein wunderschönes Stutfohlen von Nabab de Reve. Siehe Nakita.

Celine wurde auf der Fohlenschau vierjährig mit der Verbandsprämie ausgezeichnet, ihr Fohlen Nakita belegte auf der Fohlenschau den zweiten Platz.

Celine ist "superrittig und hervorragend zu reiten" und hat sechsjährig die ersten internationalen Youngster Turniere erfolgreich fehlerlos abgeschnitten (siehe Video). Nach einer Krankheit zurück in Deutschland, hat Peter Österdiekhoff sie in einigen L-Springen platziert, bevor Sie nun wieder in der Zucht eingesetzt wird.

 

Fotos

Fotos Celin v. Casall x Contender

 

Videos

Videos Celin v. Casall x Contender

 

 

Nachkommen

thumb nakita 2014 162012 brachte Celin das wunderschöne Stutfohlen Nakita von Nabab de Reve. Ein ganz besonderes Fohlen mit besonderer Ausstrahlung, die sie auch als nun Vierjährige weiterhin zeigt und die wie Mutter Celin zur Verbandsprämie gekürt wurde. (Wir stellen Stuten erst vierjährig mit Fohlen vor!)

2018 gedeckt von Capistrano (Cornet Obolensky x Pilot)

 

Weitere Beiträge ...

Kontakt

Fam. Heinz Österdiekhoff
Wildweg 11
33129 Delbrück-Ostenland
Germany

Telefon
+49 5250 1665